Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Samstag, von 09:00 bis 00:00

Etüden aus Sigurd Leeders Tanzwerk - Film

details

Web
http://www.tanzpreise.ch/de/kulturerbe-tanz/projekte-2018/

Foto Leeders, Bild von R. Ackermann

Sigurd Leeder (1902-1981) war ein Exponent des deutschen Ausdruckstanzes. Ehemalige Absolventinnen seiner Schule „Sigurd Leeder School of Dance“, haben sich in der Sigurd Leeder Dance Association zusammengefunden und sich zum Ziel gesetzt sein Schaffen für spätere Generationen erfahrbar zu machen. In Zusammenarbeit mit der renommierten Expertin für Tanznotation Dr. Ann Hutchinson Guest einerseits und mit Tänzerinnen andererseits erarbeiten sie ausgewählte Etüden, die seine Unterrichtsmethoden und -philosophie charakterisieren. Bestandteil der Aufarbeitung ist eine DVD in welcher die Etüden rekonstruiert und von zeitgenössischen, professionellen Tänzerinnen ausgeführt werden. Die DVD soll eine Publikation von Ann Hutchinson Guest zu den Leederschen Methoden begleiten und wird zudem der Öffentlichkeit in Archiven, Bildungs- und Wirkstätten von Leeder zur Verfügung stehen.
In Zusammenarbeit mit den Schweizer Tanzpreisen

Der Film ist während des Tanzfests auch zu sehen in: Basel und St.Gallen

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Viaduktstrasse 10, Basel, Schweiz

Samstag, von 09:00 bis 00:00

Triptyque - 3D-Fotoausstellung

details

Mit ihren Kameras hielten Philippe Antonello und Stefano Montesi – zwei Spezialisten der 3D-Fotografie – die ausdrucksstarken Bewegungen der Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Tanzpreise 2017 fest. Die grossformatigen Drucke werden dieses Jahr auch während des Tanzfests in verschiedenen Städten der Schweiz in Strassen, Theatern und Museen präsentiert. Mit 3D-Brillen ausgestattet, können die Betrachtenden die Kraft der Bewegung erleben, die auf den Fotos in einem einzelnen Moment festgehalten wurden.

3D-Brillen erhalten Sie vor Ort.

Schweizer Grand Prix Tanz:
Noemi Lapzeson

Spezialpreis Tanz:
Ariella Vidach & Claudio Prati de la compagnie AIEP – Avventure in Elicottero Prodotti

Herausragende Tänzerinnen:
Tamara Bacci
Marthe Krummenacher

Aktuelles Tanzschaffen:
Thomas Hauert – «inaudible»
Marco Berrettini – «iFeel3»
Yasmine Hugonnet – «Le Récital des Postures»
József Trefeli & Gábor Varga – «Creature»

June Johnson Dance Prize :
Kiriakos Hadjiioannou – «Hyperion – Higher States Part 2»

Fotografie: Antonello & Montesi
In Zusammenarbeit mit den Schweizer Tanzpreisen

Die Ausstellung ist während des Tanzfests auch zu sehen in: Bern, Basel, Porrentruy, Tessin, Winterthur, Aarau, St.Gallen, Altdorf

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Viaduktstrasse 10, Basel, Schweiz

Samstag, von 10:00 bis 11:15

Klassisches Ballett mit Ayako Nakano

details

Web
https://braswellartscenter.com/
https://www.theater-basel.ch/

Photo by: Ismael Lorenzo - Juditha Triumphans by Richard Wherlock

Classical Ballet mit Ayako Nakano (Theater Basel)
Ballett Theater Basel Workshop im BAC (Braswell Arts Center)

Besuchen Sie uns im Braswell Arts Center für einen Workshop in Zusammenarbeit mit dem Ballett Theater Basel. Führende Mitglieder des Ballett Theaters Basel geben Ballettunterricht für Menschen jeden Alters und jeden Körpertyps. Diese Spezialkurse werden von einem Live-Pianisten begleitet.

Ayako Nakano ist Sterntänzerin und choreographische Assistentin des Ballett Theater Basel. Ayakos Klasse konzentriert sich auf klassisches Vokabular, korrekte Ausrichtung und Musikalität. Die Klasse wird von einer Ballettpianistin begleitet.

Ayako Nakano wurde in Japan geboren. Sie begann ihr Tanzstudium in Tokio. Sie war Gewinnerin des Tokyo Ballet Competition und des Asia Pacific Pacific Ballet. 1992 gewann sie ein Prix de Lausanne-Stipendium, um an der Royal Ballet School in London zu trainieren. 1994 wurde sie Solistin des Zürcher Opernballetts und tanzte für das Theater Köln, das Saarbrückener Staatstheater und die Komische Oper Berlin. Seit 2001 ist Ayako Solist beim Ballett Theater Basel. Im Jahr 2013 wurde Ayako zu Coach Contemporary Variations zum Prix de Lausanne eingeladen. Seit 2018 ist sie die neue Choreografische Assistentin am Ballett Theater Basel.

Achtung, beschränkte Anzahl Plätze! Bitte melde dich an bei admin@braswellartscenter.com mit Vorname, Name, Telefonnummer und Klasse, an der du teilnehmen möchtest.

Ort

Austrasse 19, Basel, Schweiz

Samstag, von 11:00 bis 11:15

Dissolving – Black Stroller

details

Web
https://blackstroller.wixsite.com/circus

Durch die Verschmelzung von zeitgenössischem Tanz, Zirkus und Theater schaffen Ivan Yaher und Mau Aguilar ein agiles und dynamisches Tanzstück, das überrascht und berührt.

Tanzstück aus dem regionalen Projektaufruf.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Barfüsserplatz, Basel, Schweiz

Samstag, von 11:30 bis 12:45

Zeitgenössisches Ballett mit Manuel Renard

details

Web
https://braswellartscenter.com/
https://www.theater-basel.ch/

Photo By Carlos Quezada - Quintett by William Forsythe

Zeitgenössisches Ballett mit Manuel Renard (Ballett Theater Basel) mit Live Piano

Besuchen Sie uns im Braswell Arts Center für einen Workshop in Zusammenarbeit mit dem Ballett Theater Basel. Führende Mitglieder des Ballett Theaters Basel geben Ballettunterricht für Menschen jeden Alters und jeden Körpertyps. Diese Spezialkurse werden von einem Live-Pianisten begleitet.

Zeitgenössisches Ballett mit Manuel Renard, ehemaliger Tänzer und derzeitiger Ballettmeister des Ballett Theater Basel. Manuels Unterricht konzentriert sich auf fließende Bewegungen, die Bedeutung von Übergängen und die Herausforderung der Musikalität. Die Klasse wird von einem Ballettpianisten begleitet.

Manuel Renard wurde in der französischen Karibik geboren und zog mit 17 nach Europa, um die Schule von Maurice Bejart in Lausanne zu besuchen. Er hat für Les Ballets de Monte-Carlo, Ballett Theater Basel und Ballett Zürich getanzt. Nach 15 Jahren Berufskarriere hörte er im Alter von 34 Jahren auf zu tanzen und im September 2018 ist er der neue Ballettmeister für das Ballett Theater Basel.

Achtung, beschränkte Anzahl Plätze! Bitte melde dich an bei admin@braswellartscenter.com mit Vorname, Name, Telefonnummer und Klasse, an der du teilnehmen möchtest.

Ort

Austrasse 19, Basel, Schweiz

Samstag, von 13:15 bis 14:15

Videos «Inside Ballett Theater Basel»

details

Web
http://www.interviewenlair.com/inside-ballet-theater-basel/
https://braswellartscenter.com/

Videos «Inside Ballett Theater Basel»

Die besten Videos «Inside Ballett Theater Basel»

Besuchen Sie uns für eine besondere Präsentation der Videos "Inside Ballett Theatre Basel" im Braswell Arts Center. Offen für alle Tanzliebhaber!

Vorstellung eines neuen kreativen Videoblogs über das Leben des Ballett Theaters Basel. Das Blog-Team besteht aus 3 Tänzern des Unternehmens, Armando Braswell, Max Zachrisson und Rubén Bañol Herrera, und ist ein Journal hinter den Kulissen, in dem das Publikum heute eine neue perspektivische Vision eines Balletts und einer Ballettkompanie entdecken kann. In Zusammenarbeit mit Richard Wherlock, dem künstlerischen Leiter des Ballett Theater Basel; Die Basler Ballett Guilde; Theater Basel Kommunikationsabteilung; Interview Online-Magazin der Basellandschaftlichen Kantonalbank, Partner des Ballett Theater Basel; und die Tänzer des Ballett Theaters Basel.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Austrasse 19, Basel, Schweiz

Samstag, von 13:30 bis 17:00

Open Space Barfi

details

Web
https://www.facebook.com/HousOfLace/

Open Space Barfi_Bild Gaspard Weissheimer

Open Space Barfi_Bild Gaspard Weissheimer

Open Space Barfi_Bild Gaspard Weissheimer

Der Barfüsserplatz wird den ganzen Samstagnachmittag lang betanzt‚ Shows und Sequenzen zum Mittanzen wechseln sich ab. Unter anderem mit Street-Dance‚ Afro-Flavor‚ Salsa‚ Flamenco‚ Bollywood‚ Hip-Hop‚ Schottischem Volkstanz‚ Ballaloca Ladystyle‚ zeitgenössischen Tanzstücken‚ Fächertanz und Rumba Cubana. Der «Open Space Barfi» zeigt‚ wie engagiert und vielseitig die Basler Tanzwelt ist. Für gute Tanzlaune sorgen Flavia Schweizer und House of Lace.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Barfüsserplatz, Basel, Schweiz

Bei Schlechtwetter

Findet bei jeder Witterung statt.

Samstag, von 14:00 bis 15:45

Danzolino - Kinder- und Jugendtanzgruppen

details

Web
http://www.union-basel.ch/

Danzolino ©Brigitte Fässler

Bereits zum vierten Mal ist das Union Kultur- und Begegnungszentrum beim Tanzfest dabei und wird zu einem Zentrum für die Tänze dieser Welt. Es präsentieren sich Kinder- und Jugendtanzgruppen aus verschiedenen Kulturen zu einer getanzen Reise rund um den Globus. Im Anschluss danach erobern die Kids und alle‚ die jung geblieben sind‚ den Tanzboden des Union‚ wenn es heisst: Kinderdisco!

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Klybeckstrasse 95, Basel, Schweiz

Samstag, von 15:00 bis 16:40

„Tanzakademie Basel: Who We Are“

details

Web
https://www.kaserne-basel.ch/de/spielplan/who-we-are/05-05-2019_15-00

Jeder von uns nimmt täglich die verschiedensten Rollen ein: Man ist Teil einer Familie, Geschwister, Schüler*in, Freund*in, Fan von etwas oder jemandem, ein Profil auf Instagram. Gewisse Rollen wählen wir selber aus, andere werden uns zugeschrieben. Wann ist man eigentlich ganz privat, ganz sich selbst? Geht das überhaupt?
Schüler*innen der Primarschule St. Johann sind die Hauptdarsteller*innen von Who We Are. Während einem Zeitraum von einem halben Jahr nähern sie sich spielerisch verschiedenen Formen von Tanz an und denken parallel über Identität nach.
Die choreografischen und performativen Sequenzen, die aus dieser Auseinandersetzung entstehen, werden zu einem Rundgang montiert, der das Publikum im Rahmen vom Tanzfest durch den (halb)öffentlichen Raum und in private Zimmer der Mitwirkenden führt. Who We Are ist ein Stück fiktive Realität, ein flirrendes und intimes Portrait einer Gruppe junger Menschen im Spannungsfeld von Privatheit und Öffentlichkeit. Sie zeigen uns, wo sie wohnen, wie sie sich bewegen, was sie bewegt.

Tanz-Vermittlungsprojekt von Kaserne Basel, fleischlin/meser und Primarschule St. Johann
Künstlerische Leitung: Beatrice Fleischlin, Anja Meser
Choreografien: Anja Meser, Théury Pereira, Rebecca Weingartner

Start: Primarschule St.Johann

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Spitalstrasse 50, Basel, Schweiz

Samstag, von 15:30 bis 17:00

«Körperuhr» - Workshop im Rahmen vom Festival science+fiction

details

Web
http://www.mitte.ch/events/einfach-tanzen-blockkurs-contact-improvisatio-2-2019-05-09/
https://scienceandfiction.ch/festival/

Simon Wenger und Zina Vaessen

«Körperuhr» mit Simon Wenger und Zina Vaessen
Wie lang ist eine Minute? Gemessen, gefühlt? Was hat unser körperliches Zeitempfinden mit der Art zu tun, wie wir unseren Körper erleben? Und was mit der Art, wie wir uns durch den Raum bewegen? Und damit, ob wir gesehen werden von anderen, ob wir präsent sind in einer gemeinsamen Gegenwart? In dem 90-minütigen Workshop werden wir in Bewegungsspielen diese Fragen tänzerisch erkunden.

Simon Wenger, Tänzer & Bewegungspädagoge: Meine Arbeit basiert auf release-, floor- und flow-orientierter zeitgenössischer Technik, Contact Improvisation, Instant Composition sowie bewegungstherapeutischen Ansätzen und ein paar leibphilosophischen Gedanken.
Zina Vaessen, Tänzerin, Choreografin: In meinem Unterricht fliessen die Erforschung und die Integration eines funktionalen Bewegungsverständnisses sowie die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Medium «Körper» ineinander.

Ort

Münchensteinerstrasse 1, Basel, Schweiz

Ort

Klybeckstrasse 95, Basel, Schweiz

Samstag, von 18:30 bis 19:00

Von Oben Herab - Compagnie Kopfsprung, Aerialdance-Theater

details

Web
http://www.compagniekopfsprung.com/

Cie. Kopfsprung_Bild Florian Streit

Cie. Kopfsprung_Bild Florian Streit

Teaser "Von Oben Herab"

Zwei Frauen, zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine auf der Suche nach Freiheit und neuen Wegen, die andere nach Sicherheit und Schutz. Gemeinsam wachsen sie an der Herausforderung, die die Wand ihnen abverlangt.

Der Weg nach unten ist absurd und grotesk. Je länger das Seil wird, desto mehr finden sie gemeinsam zu Eleganz, Schwerelosigkeit und archaischer Freiheit. Ein Perspektivenwechsel, der anregt, irritiert und mitreisst.

Performance: Roxane Kalt und Rebekka Gather. Musik: Martín Theurillat

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Café Bar fumare non fumare // unternehmen mitte, Gerbergasse 30, 4001 Basel, Schweiz

Samstag, von 20:00 bis 21:00

“The Ecstatic” von Jeremy Nedd und Impilo Mapantsula

details

Web
https://www.kaserne-basel.ch/de
http://www.jeremynedd.com/
https://www.impilomapantsula.com/

In «The Ecstatic» kombinieren sechs südafrikanische Pantsula-Tänzer ihren Tanzstil mit den Bewegungen des praise break – dem kathartischen Höhepunkt von Gottesdiensten afroamerikanischer Pfingstgemeinden. Mit schneller virtuoser Fussarbeit und einer präzisen‚ ausdrucksstarken Ästhetik tanzen sie sich fast bis in die Trance. «The Ecstatic» ist eine Kollaboration des Basler Choreografen und Tänzers Jeremy Nedd mit Impilo Mapantsula aus Südafrika. Gemeinsam widmen sie sich dem ekstatischen Moment und entwickeln einen eigenen Bewegungskosmos.

Achtung: Es gibt eine limitierte Anzahl Plätze dem Tanzfestpass. Erhältlich an der Abendkasse.

Im Anschluss an die Premiere vom 4. Mai findet in der Kaserne die Tanzfest-Party statt.

Pantsula-Tanzworkshop mit den Tänzern von Impilo Mapantsula, für Profis & Nichtprofis
Sonntag 5. Mai, 14:00-15:30, Kaserne Basel, Reithalle

Weitere Vorstellungen‚ nicht im Tanzfestpass inbegriffen: 6.‚ 7. und 8. Mai‚ jeweils um 20.00 Uhr‚ Kaserne Basel.

Ort

Klybeckstrasse 1B, Basel, Schweiz

Samstag, von 21:30 bis 04:00

Nyege Nyege Tapes – Tanzfest-Party

details

Web
https://www.kaserne-basel.ch/de
https://nyegenyegetapes.bandcamp.com/

Bild: Gaspard Weissheimer

Tanzfest-Party:
Nyege Nyege Tapes Label Night feat. Nihiloxica + Bamba Pana & Makaveli

Ort

Klybeckstrasse 1B, Basel, Schweiz